Karin Rohner



Online-Adventskalender 2014


Der Pfefferkuchen für zwischendurch


Pfefferkuchen
 
Pefferkuchen aus Liebe


Pfefferkuchen-Gedicht


Den Pefferkuchen lieb ich sehr,
Ihn sollte mir der Arzt verschreiben.
Im Notfall ess ich einen mehr,
Um schlechte Laune zu vertreiben.

Ob Printe, Herzchen, Brezel, Stern,
Ich habe sie zum Fressen gern.

Fühl ich mich morgens krank und schwach,
Lechze nach einer süßen Gabe,
Schau ich in meinem Schreibtisch nach,
Ob ich noch einen Vorrat habe.

Und sind mir Herz und Kehle wund,
Gönn ich mir einen Pfefferkuchen.
Der macht mich unheilbar gesund,
Du solltetst das auch mal versuchen!

Dir fehlt des Nachts dein süßer Schlummer,
Du wälzt dich ruhelos im Bett,
Hast Seelen- und auch Liebeskummer?
Da wär ein Pfefferkuchen nett!

Dazu ein Tässchen heißer Tee,
Mit Milch und Honig, das muss sein!
Er wärmt bis in den großen Zeh,
Da kommt der Schlaf von ganz allein.

Du glaubst mir die Geschichte nicht?
Dann solltest du mich mal besuchen!
Ich koche dir dein Leibgericht,
Als Nachtisch gibt es Pfefferkuchen.


Karin Rohner 2014 ©


Karins Adventskalender 1 und 2
Autorin
Internet-Weihnachten


Online-Adventskalender

Pfefferkuchengedicht

© 2014 by Karin Rohner

Impressum

Gemischte Genres Top1000